Eine Schule ohne Rassismus

Übergangsklassen:

 

Was ist eine Übergangsklasse?

Übergangsklassen werden für Schülerinnen und Schüler angeboten, die als Quereinsteiger in das bayerische Schulsystem eintreten und die (fast) keine Deutschkenntnisse haben.  


Welche Ziele werden verfolgt?

Das Ziel der gesamten unterrichtlichen Planung ist, dem Kind oder Jugendlichen das Ankommen in der deutschen Gesellschaft zu erleichtern und damit die Integration der Kinder und Jugendlichen in die deutsche Gesellschaft zu beschleunigen.Dabei liegt der Schwerpunkt aller unterrichtlichen Bemühungen neben der Werteerziehung auf der Sprachförderung


Welche Inhalte werden berücksichtigt? 

 

Es werden Inhalte des gesamten Schullebens, der Schulumgebung, der Jahreszeiten, der Freizeit- und Bildungseinrichtungen und der Familien thematisiert und anschaulich dargeboten, verständlich gemacht und gefestigt. 

Welche Methoden werden eingesetzt, die Ziele zu erreichen?

Durch einen ganzheitlichen, handlungsorientierten und anschaulichen Unterricht, der schüler-, situations- und sprachsensibel agiert, wird versucht, das Interesse für die deutsche Sprache zu wecken und die deutschen Sprachkenntnisse spielerisch und wenn möglich auch systematisch auszuweiten. Erfahren und erprobt wird diese Sprache an Orten innerhalb und außerhalb der Schule, geübt wird sie im Klassenzimmer, im Schulalltag, durch Rollenspiele, durch Kunst und durch Musik.

 

Welche Übergangsklasse gibt es an der Mittelschule an der Ichostraße im Schuljahr 2017/18?

Dieses Schuljahr gibt es eine kombinierte Ü5/7 mit Ganztagsangebot, d.h. die Kinder erhalten ein warmes Mittagessen. Am Nachmittag werden sie unterrichtet und betreut.